#Wahlkampfzuckerl – erstellt von der ÖVP

#Wahlkampfzuckerl

#NR01

Hand hoch, wer gerade 100.000€ Eigenmittel für den Kauf eines kleines Kabäuschen herum liegen hat – oder es demnächst erbt?? Mit den Tricks der ÖVP sparst du in Zukunft also viel Geld! Echt jetzt?

Apropos Wegfall der Grunderwerbssteuer: Diese kann man als eine Art „Erbschaftssteuer“ bezeichnen, weil sie auch beim Erwerb im Familienkreis im Todesfall fällig wird.

Gut, die ÖVP will sie jetzt also wieder abschaffen. #wahlkampfzuckerl

Nur zur Klärung, wer also derzeit ein Haus auf einem Grundstück erbt, zahlt für den Wert des Grundstückes Grunderwerbssteuer und Eintragungsgebühr ins Grundbuch. #wasesgibtsiedochdieErbschaftssteuer

Soweit so nice, das teuerste Gut in Österreich wird auf Vorschlag der ÖVP nun also nicht mehr besteuert, sofern man sich es leisten kann ein Grundstück samt Haus zu kaufen oder dort sein erstes Eigenheim zu bauen – nur kaufen oder auch bauen? Hab ich noch nicht ganz durchschaut.

Klingt auf den 1. Blick ganz attraktiv oder?


Schauen wir genauer hin – was dabei passiert und wer diese #wahlkampfzuckerl tatsächlich bezahlt:

  • Erben von Grundstücken mit Häusern drauf, sofern es das1.Haus ist, wird wieder gratis
  • Landwirtschaftlicher Grund im Besitz von Bauern, der innerhalb der Familie zum Zwecke des Wohnbaus verkauft oder gar verschenkt wird, um den manchmal zweifelhaften Familienbesitz zu vergolden, wird wieder gratis
  • Das 1.!!!! Haus bauen oder die 1.!!! Wohnung kaufen wird vielleicht etwas günstiger, aber wahrscheinlicher passiert das hier:
  • Wenn die Grunderwerbssteuer wegfällt, werden die Grundstücke halt lediglich um 3,5% teurer, weil es der Markt ja derzeit hergibt und das wiederum bekommt wer, ach ja, die ÖVP Wähler mit ihren Grundstücken, Häusern und die Bauern! Hurra!

Die schlechte Nachricht für ALLE die weder ein Grundstück erben, noch sich 10% Eigenkapital (soviel will die Bank mind. in Bar) auf die Seite gespart haben um ein Haus zu bauen oder eine Wohnung zu kaufen:

IHR habt von dem ÖVP Plan NICHTS, ganz im Gegenteil, von Eurer Lohnsteuer wird das auf Umwegen mitfinanziert: sorryy -ätschibätsch – liberal-christlich-sozial!

Bitte nicht falsch verstehen, aber das ÖVP-Programm gilt halt nur für WENIGE und für GUTVERDIENER – was im allgemeinen Sprachjargon nicht die berühmte MITTELSCHICHT ist!
Und nicht, dass wir uns hier falsch verstehen, wenn sie im Monat 2.300-€ brutto verdienen, zählen sie gerade schon zur Mittelschicht 😉 #illusionsfrei

Und wenn sie es mit dem erwähnten Gehalt tatsächlich schaffen sich lt. ÖVP-Rechnung bis sie ca. 35 Jahre alt sind 100.000 auf die Seite zu packen um sich dann um insg. 350.000 € eine Wohnung zu kaufen, dann komme ich höchstpersönlich bei Ihnen vorbei und schenke Ihnen einen Anerkennungsblumenstrauß!! WOW!!

Und wer kommt für den Wegfall der Einnahmen aus der Grunderwerbssteuer auf?
—- Antwort der ÖVP: „ähhh, wie, Gegenfinanzierung?“

Was wäre für alle, die sich nur mieten leisten können also möglich gewesen? #perspektivenwechsel

Von was hingegen auch Bürger_innen in Mietwohnungen profitiert hätten, wäre die Streichung der Mietvertragsvergebührung zb. – die bringt dem Staat schöne Asche und zahlen tut sie absolut jeder der mietet, andauernd, immer wieder und wieder! AUTSCH

Also: #bagatellsteuern abschaffen, die treffen derzeit nämlich alle und sind ziemlich unnötig!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.